Über uns

Unglaubliche 10 Jahre sind nun schon vergangen, seitdem die Gesangskapelle erstmals aus dem Proberaum in der Wiener Hermanngasse ausgezogen ist, um die Welt mit ihrem betörenden Mundartgesang zu einem glücklicheren Ort zu machen. Obgleich das mit der ganzen Welt wohl doch ein paar Nummern zu groß für die fünf Herren geraten ist, sind sie keinesfalls untätig gewesen. Mehr als 200 Konzerte in den vergangenen Jahren – von der Rinderversteigerungshalle über das Porgy & Bess bis zum Wiener Musikverein – zeugen von einer durchaus vorhandenen Abenteuerlust und einer ordentlichen Portion Pioniergeist. Und während sich die Gesangskapelle oftmals um Kopf und Kragen sang, blieben im Publikum die wenigsten Augen trocken. Wer sich jetzt eine auf Hochglanz polierte, mit Schenkelklopfern gespickte Show erwartet, wird aber wahrscheinlich enttäuscht werden. Mit geradezu stolz vor sich her getragener Schüchternheit werden die ganz und gar nicht harmlosen Texte geträllert und niemand dabei verschont. Vier Alben voll mit Songs, von denen viele – wie Knedl, Wegana, Elektroradl oder Alles Tango – bereits Kultcharakter besitzen, sind bislang entstanden und machen große Lust auf mehr. Im Jahr 2022 begibt sich die Kapelle mit einer fulminanten "Jubiläumsrevue" auf Tour quer durch Österreich.  Wurde übrigens an dieser Stelle schon erwähnt, dass die wohl leidenschaftlichste a capella Boyband 2021 für den Amadeus Austrian Music Award nominiert war?

 

Besetzung:

Simon Gramberger (Gesang, Drumpad)

Simon Scharinger (Gesang)

Stephan Wohlmuth (Gesang)

Joachim Rigler (Gesang, Gitarre)

Bernhard Höchtel (Gesang, Klavier)